28.04.2014

Man munkelt, dass...

Hallo ihr lieben!

Heute möchte ich ein bisschen über die letzte Woche erzählen, die ich, wie ihr warscheinlich wisst, in Lauenburg auf meiner YFU Vorbereitungstagung verbracht habe.
Wobei ich ehrlich bin ich möchte nicht viel genaues erzählen, weil ich weiß, dass viele zukünftige YFU VBT'ler nach Beiträgen über die VBT's googlen und ich dem vorwissen der Inhalte entgegenwirken möchte (seid mir nicht böse :p).
Los gefahren bin ich am Sonntag gegen halb 8 mit dem Auto nach Hamm. Dort fuhr dann mein Intercityexpress (kurz ICE :D) um 9.15 los. Diese fuhr über Bielefeld nach Hannover.
Mein Problem. Ich hatte eeextrem Angst vor dem Umsteigen in Hannover, weil ich 'nur' 8 Minuten hatte haha (im Nachhinein hätte ich mir diese Panik nicht machen müssen). Das beste an der Sache, als der ICE in Bielefeld hielt hatte der Zug schon 4 Minuten Verpätung. Ich mein 4 Minuten zum Umsteigen von Gleis 7 zu Gleis 9 ist ja kein Problem. haha. Ich habe dann erstmal allen Panik gemacht per Whatsapp und Facebook und SMS :D ('tschuldigung an dieser Stelle an die Menschen, denen ich deswegen auf die Nerven gegangen bin).
Auf der Strecke von Bielefeld nach Hannover, man kann's kaum glauben, hat der Zug die gesamte Zeit wieder aufgeholt und ist sogar eine Minute früher angekommen :DD Alle Panik umsonst...
Dann bin ich umgestiegen in den Zug richtung Lüneburg. Am Bahnsteig bin ich dann noch auf Theresa getroffen. Wir hatten Plätze nebeneinander reserviert... wir saßen dann auch nebeneinander, aber durch ein durcheinander der Deutschen Bahn, wurden unsere Reservierungen aufgehoben (also alle Reservierungen) und wir mussten uns leere Plätze suchen. Es war aber vergleichsweise leer weil Ostersonntag war.
In Lüneburg stiegen wir in die RB nach Lauenburg um und waren gegen 12 da. Es waren gleichzeitig mit uns zwei weitere VBT'ler angekommen. Ich war der festen Überzeugung, dass es Teamer sein müssen :'DDDD. Wir den beiden erstmal hinterher. Sie haben sich dann verlaufen und ich und Theresa sind zurück zum Bahnhof gegangen um nicht noch negativ aufzufallen. (Übrigens, die beiden waren Schüler wie wir) Wir haben dann bis kurz nach eins gewartet, bis am Bahnhof eine unserer lieben Teamerinnen aufgetaucht ist und mich angesprochen hat. Dann kam ein weiterer unserer Teamer und wir haben unser Gepäck in das YFU Auto verladen. Wir haben dann noch auf einen weiteren Zug gewartet, mit dem glaube ich 5 weitere Schüler kamen. Als das gesamte Gepäck im Auto war liefen wir mit der Teamerin (darf ich an dieser Stelle den Vornamen nennen?) zusammen zur Jugendherberge gelaufen. Man beachte, in Lauenburg gibt es zwei.. 
Wir liefen zirka 15 min. und waren dann an der Jugendherberge, direkt an der Elbe. Dort angekommen warteten die anderen 8 Teamer und wir bekamen Namensschilder mit Land und haben uns für die YFU T-Shirts eingetragen(Also Größe).
Danach malten wir einen Steckbrief und lernten uns untereinander kennen. 
An dieser Stelle möchte ich keine weiteren erzählungen zu den Inhalten machen. 
Wir haben auf jeden Fall ziemlich viel über uns selber, unser Gastland und Deutschland gelernt und darüber diskutiert. Es hat total viel Spaß gemacht, alle haben sich irgendwie super verstanden. Ich mein es ist normal manche Leute mag man mehr, manche weniger, aber ich kam mit jedem gut klar. 
Immer wieder haben wir in verschiedenen Gruppen gearbeitet. 
Ich kann euch sagen, alles tolle, was man gehört hat von den VBT's, es ist wahr!! Ich habe gedacht 'mmh ja vielleicht übertreiben die Leute mit dem Reden, dass die VBT's ja so toll sind und alle sich verstehen und blaaa' aber es war soo toll und ach ich war so begeistert und man erlebt so viele Überraschungen. Ich bin so glücklich. Und ich mein es war wirklich anstrengend und manchmal stießen wir mit unserer Konzentration an unsere Grenzen, aber es hat sich glaube ich gelohnt.
Als dann irgendwann das Ende der VBT kam, ihr könnt garnicht glauben, wie traurig wir alle waren. 
Als wir dann auf dem Rückweg waren. Und es immer noch weniger wurden. Bis wir im Zug von Lüneburg nach Hannover saßen und ich mit 2 anderen in Hannover aussteigen musste, wurde es einem so richtig bewusst. Plötzlich war es vorbei...
Ich habe dann in Hamm noch einen Zug verpasst, aber ich war, dank Monatskarte für das Münsterland nicht mehr Zug gebunden ab Hamm und konnte den nächsten Zug 20 Minuten später nehmen. Von dort fuhr ich dann nach Münster und von dort aus nach Hause. 
Ich bin da dann mit meinem YFU T-Shirt & meiner niedlichen Dänemark Flagge nach Hause gefahren. Ich glaube ich habe auch irgendwie aufmerksamkeit erregt mit dem Bagpacker Rucksack, petrolfarbenem YFU T-Shirt, Dänemark Flagge & fetter lilaner Umhängetasche. 
Aber mich hat es nicht gestört. 
Ich habe auf der VBT glaube ich total viel mitgenomme und vermisse das alles jetzt schon.. 
Aber ich sehe alle nächstes Jahr auf der YES wieder (das Young European Seminar) in Berlin. 
Ach ja. 
Es tut mir Leid, dass es alles ein wenig wirr ist.
Aber das werdet ihr jetzt so hinnehmen müssen düdüdü
 

Farvel, Patrizia


P.S.: Liebe Teamer, falls einer von euch das liest ihr seit Klasse! 
P.P.S.: Wenn ihr genaueres wissen wollt schreibt mir doch bitte privat per Mail ( patriziarikarda@gmail.com)
P.P.P.S.: Ich hasse P.S.:
P.P.P.P.S.: Liebe andere YFU VBT'ler fühlt euch gedrückt!!
 

Kommentare:

  1. Hallo patrizia, ich Bins Lilli ❤ voll der süsse blogpost. Ich war auch meeega traurig. Hätte in dem Moment so losweinen können :'(

    AntwortenLöschen
  2. Hej Lilli❤
    Dankeschön. Ja ich habe noch geheult, weil ich auch so fertig war von der ganzen Woche :D❤Wenig schlaf und der Abschied..

    AntwortenLöschen
  3. Hej Patrizia! <3
    Die VBT war echt super!! Wir hatten so viel Spass auf unserem Zimmer und es ist echt wahr, dass man sich mit JEDEM versteht. ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar!